Absage Sichtungswettkampf 21.11.2021

Zwar wäre die Veranstaltung rein rechtlich unter 2G-Bedingungen durchführbar, jedoch denken wir, dass eine Durchführung der Veranstaltung in der Halle mit den aktuellen Infektionszahlen in Sachsen nicht mehr vertretbar ist.
Zudem kam es zu Absagen ganzer Vereine. Es gibt zusätzlich Abmeldungen von Teilnehmern, weil die Betreuung unter den 2G- Bedingungen nicht abgesichert werden kann. Unter diesen Voraussetzungen sehen wir den Grundsatz der Gleichbehandlung die Veranstaltung als Kriterium zur Kadernominierung heranzuziehen nicht mehr gewährleistet.

Begründung:

Wir werden zeitnah an einem alternativen Modell zur Kadernominierung für die Saison 2021/2022 arbeiten und alle Vereine und TSP´s schnellstmöglich darüber in Kenntnis setzen.

Wir bedauern diese äußerst kurzfristige Absage sehr. Sie spiegelt nicht nur unseren Willen wider, dass wir die Veranstaltung sehr gern im Sinne der Sportler durchgeführt hätten, sondern sie trägt gleichzeitig der sich unglaublich rasanten und dynamischen Entwicklung in Sachsen Rechnung. In der Hoffnung auf das Verständnis aller verbleiben wir.

Mit freundlichen Grüßen

Das Präsidium des STV