Rochlitz glänzt nicht nur mit gutem Wetter

Am Sonntag, fand in Rochlitz , bei strahlender Sonne und Temperaturen um die 25 °, die Sächsische Meisterschaft im Olympischen Triathlon statt. Mehr als die Hälfte der 93 Starter nämlich 52 stellten standen für dies Meisterschaft in der Teilnehmerliste. Sie stellt sich der ersten Herausforderung dem Schwimmen in der Mulde. Dabei machte die Strömung vor allen den nicht so geübten Schwimmern schwer zu schaffen. Danach ging es in zwei Runden auf der Radstrecke mit vielen langen Steigungen und rasanten Abfahrt rund um den Rochlitzer Berg. Beim abschließenden Lauf musste das Rochlitzer Schloss zweimal durchlaufen werden, bevor die Teilnehmer auf dem Marktplatz finshen konnten. Neben der Sachsenmeisterschaft fand auch der vorletzte Wettkampf der Landesliga statt. Außerdem starteten noch 53 Starter beim Sprinttriathlon.

Wettkämpfe war wie in den vergangenen Jahr sehr gut durch als Team um Bürgermeister Frank Dehne und Wettkampfleiter Rene Schmittz vorbereitet.

Sächsische Meisterin auf der Olympischen Distanz wurde Jule Hofmann vom Triathlon Team Lausitz vor Lisa Gelfert SV Grün Weiß Burkhardtsgrün und Mandy Saltzmann von SC Riesa.

Clemens Kumpke ebenfalls Triathlon Team Lausitz siegt bei der Männer vor Christan Pfeifer TV Dresden und Marvin Kuske vom Dresdener Spitzen Team,

Wir gratulieren allen Siegern und Platzierten. Alle Ergebnisse findet Ihr unter Racepedia – ROCHLITZER BERG TRIATHLON 2021

Start in der Mulde bei 18° Wassertemperatur
Pokale und Präsente
Siegerehrung Sachsenmeisterschaft Olympischer Triathlon Frauen
Siegerehrung Sachsenmeisterschaft Männer
Zwei Altmeister des sächsischen Triathlons am Start vor Ort Rainer Spreer ( ehemaliger Organisator des Bergtriathlons /rechts) und Andreas Claus ( ehemaliger Spitzenathlet und heute Veranstaltungssprecherer sowie Mitglied im Org-Team des Leipziger Triathlons