Martin Schulz gewinnt in Tokio

In der vergangenen Nacht wurde Martin Schulz aus Leipzig erneut Sieger der Paralympics in der Kategorie PT5 im Triathlon. Er wiederholte damit seinen Erfolg von Rio. Nach den Berichten war es für Ihn das perfekte Rennen. Nach dem Schwimmen lag er noch eine Minute hinter seinem schärften Konkurrenten dem Briten Peasgood, der dort seine Stärke ausspielte. Martin konnte dann seinen Rückstand kurzzeitig auf dem Rad verkürzen hatte aber nach dem Radfahren immer noch 47 Sekunden Rückstand. Auf der Laufstrecke „zündete dann Martin eine Rakete“ überholte Peasgood und zog uneinholbar davon. Wir können auf ihn auch besonders stolz sein, da er in Tokio auch die erste Goldmedaille für Deutschland holte.

Herzlichen Glückwunsch Martin und seinem gesamten Team, das Ihm geholfen hat diesen Sieg zu erreichen.

Para Triathlon freut sich beim Überqueren der Ziellinie