Hauptausschuss als Zoom -Konferenz

Am vergangenen Samstag fand die Hausausschusssitzung unseres Verbandes in einer Zoomkonferenz statt. Nach dem Bereich des Präsidenten über das vergangene Jahr erfolgt der Bericht für den finanziellen Jahres Abschluss durch die Schatzmeisterin. Beide berichteten über die Schwierigkeiten, die durch seit Beginn der Corona-Pandemie durch die Vereine und den Verband gemeistert werden mussten. Ihr Dank ging an die Verantwortlichen der Vereine sowie Veranstalter, die es geschafft haben in dieser schwierigen Lage vor allem auch unseren jungen Sportlern eine Perspektive aufzuzeigen. Es wurde festgestellt, dass Dank der engagierten Arbeit der Veranstalter es gelungen war, dass einige Veranstaltungen erfolgreich durchgeführt werden konnten. Dies konnte vor allem durch die gute Zusammenarbeit mit den örtlichen Behörden erreicht werden. Im Verbund mit den anderen Maßnahmen wie Kurzarbeit für unsere Trainier und weiteren Einsparungen vor allem in Bereich der Durchführung von Präsensveranstaltungen gestaltete sich das finanzielle Ergebnis positiv. Somit hat unser Verband für das laufende Jahr eine kleine Reserve.

Es wurde die Hoffnung zum Ausdruck gebracht, dass es auch in diesem Jahr gelingt einige Veranstaltungen durchzuführen. Diese nährt die Hoffnung auch dieses Jahr positive abzuschließen. Dies wurde durch die Zahlen des Finanzplanes 2021 untermauert. Das Präsidium wurde nach dem Bericht der Kassenprüfer für das Jahr 2020 entlastet und der Plan für 2021 einstimmig beschlossen.

Die Voraussetzungen für den Fortbestand unseres Verbandes sind somit geschaffen. Erfreulich konnte berichtet werden, die Zusammenarbeit mit dem Kooperationspartner BKK gewinnt an Bedeutung. In den kommenden Tagen werden die an die Startpassinhaber und Vereine eine Online-Angebot für einen Lehrgang in der Life-Kinetik versandt.

Wir wünschen allen Mitgliedern ein erfolgreiches Jahr, auch wenn wir sicher sind, dass es leider nicht ohne Einschränkungen verlaufen wird.

AV