STV befürtwortet die Forderungen an die sächsische Politik

„Der Sächsischer Triathlon Verband e.V. unterstützt den offenen Brief des Landessportbundes Sachsen an die Landespolitik. Es geht um die Gesundheit und das gesellschaftliche Leben in unserem Land. Unsere Mitglieder arbeiten seit vielen Jahren ehrenamtlich und unterstützen somit unsere Gesellschaft maßgeblich bei der Gesunderhaltung. Sie begeistern vor allem auch Kinder und Jugendliche für den Sport und halten sich selbst durch sportliche Betätigung gesund. Bei allem Verständnis für die angespannt Lage darf nicht außer Acht gelassen werden, dass gerade der Sport eine besonders gute Gesundheitsvorsorge gewährleistet.

Unsere Mitglieder haben bereits in den zurückliegenden Monaten Hygienekonzepte für die Durchführung von Trainings- und Sportveranstaltungen erstellt. Diese wurden auf Grundlage von Entwürfen unseres Spitzenverband ermöglicht. Einige Veranstaltungen konnten dank der guten Zusammenarbeit mit den örtlichen Behörden durchgeführt werden, ohne dass ein Nachweis über ein erhöhtes Risiko erkannt werden konnte.

Deshalb unterstützen wir die in dem offenen Brief des Landsportbundes Sachsens gestellten Forderungen nach Perspektiven für den Sport in Sachsen uneingeschränkt und nachdrücklich. „

Dies ging heute in einen Anschreiben an die unten aufgeführten Adressen.

Hier findet Ihr das Schreiben des LSB das an

  • die Sächsische Staatsregierung
  • die Fraktionsvorsitzenden im sächsischen Landtag
  • die Sportpolitischen Sprecher*innen im sächsischen Landtag gerichtet wurde.