„Hilfe für Vereine des sächsischen Triathlons“ Wichtige Information

Liebe Mitglieder,

Das Jahr 2020 wird für uns alle in Erinnerung bleiben. Zum ersten Mal seit Jahren konnten viele im Frühjahr nicht mehr so trainieren und täglich überschlugen sich die Meldungen von Wettkampf-absagen.

Nun sind die meisten Triathleten sehr diszipliniert und darauf bedacht ihre Gesundheit zu erhalten ja täglich zu stärken. Deshalb wurden viele Maßnahmen die durch die Politik beschlossen wurden akzeptiert und in den Trainingsalltag eingebaut.

Die Situationen hat sich leider noch nicht entscheidend geändert und wer ehrlich ist wird eingestehen, es wir keine Zeit bzw. keinen Triathlon wie im Jahr 2019 in der nahen Zukunft geben.

Doch wir wären nicht die Sportler mit dem starken mentalen Stärken, wenn wir nicht nach Alternativen suchen würden. Nun wird es in der Zukunft vielleicht mehr „Back to the roots“ also kleine Wettkämpfe mit wenig Service als große Wettkämpfe mit Komfortzone geben. Wir werden es erleben.

Unser Verband hat durch rechtzeitig eingeleitet Maßnahmen das Jahr 2020 relativ gut überstanden. Einige Wettkämpfe die stattfanden haben unser finanzielles Ergebnis vernünftig gestaltet.

Durch einen Beschluss der Landesverbände wird der Startpassanteil der DTU nur für 2021 um 5 € verringert. Somit sind auch die Aussichten für 2021 nicht schlecht.

Wir haben überlegt, wie wir dies allen unseren Sportlern zu Gute kommen lassen können. Um dies sofort wirksam werden zu lassen hat unser Präsidium beschlossen den Mitgliedsbeitrag für 2020 um 5 € zu kürzen.  Wir denken damit alle in einer Weise erreicht zu haben, Sportler ob jung oder alt, sportliche aktiv oder weniger. Funktionäre und Veranstalter profieren natürlich genauso.

Bereits gezahlt Beiträge werden in der nächsten Woche zurücküberwiesen.

Wir hoffen auf eine besseres Jahr 2021, also bleibt alle gesund, trainiert fleißig weiter.

Andreas Voigt ,Präsident im Namen des Präsidiums des sächsischen Triathlon Verbandes e.V.