LSP-Trainer zu Besuch bei Spitzentrainer Berkhahn

Über den Tellerrand schauen, um von den Besten zu lernen.

Mit diesem Motto begab sich unser Landestützpunkttrainer Jackie Heiner auf den Weg nach Magdeburg, um von den ganz großen des deutschen Schwimmsports zu lernen. Bernd Berkhahn und Norbert Warnatzsch sind die Trainer einer der erfolgreichsten SchwimmerInnen nicht nur Deutschlands, sondern der Welt.

Das Trainerteam um Berkhahn, der selbst einmal Triathlet und Triathlontrainer war, trainiert u.a. Langstrecken-Stars Florian Wellbrock und Sarah Köhler. Jeden Tag lautet das Ziel des Trainings an den Feinheiten bis zur individuellen Perfektion zu arbeiten. Dazu bedient sich das Trainerteam stets auch der neusten Technologie zur individuellen Trainingssteuerung. Aber auch eine Athletiktrainerin und ein Diagnosetrainer leisten ihren Beitrag zur optimalen Unterstützung.

Training auf höchstem Niveau, das bedeutet bei den Magdeburger SchwimmerInnen täglicher Fokus auf die bis zu 7 – 8 km langen Schwimmprogramme, die in TL auch mal an die 10km gehen können; und dabei reden wir nur von einer der zwei Einheiten pro Tag. Mit Leichtigkeit vollziehen sie regelmäßig, was selbst für uns TriathletInnen kaum vorstellbar ist.

Nach seinem dreitägigem Aufenthalt in der Landeshauptstadt von Sachsen-Anhalt, kehrte unsere LSP-Trainer Heiner mit einer Menge neuer Anregungen rund um die Trainingsplanung und -steuerung nach Leipzig zurück. Vor allem das spürbar gute Klima zwischen TrainerInnen und AthletInnen beeindruckte ihn. Aber auch Bernd Berkhahn zeigte sich sichtlich erfreut über Jackie Heiners Initiative. Diese Offenheit belebt und fördert den deutschen Leistungssport und so sollten TrainerInnen jeder Sportart doch viel häufiger bei ihren KollegInnen aber auch sportartübergreifend hospitieren. Besonders für den Triathlon scheint das jedoch eine sinnvoller Appell zu sein, auch den Profis einer unserer drei Teildisziplinen über die Schulter zu schauen.

Beitrag: Frederik Krause