Vorfreude auf den Cottbuser Triathlon

Am kommenden Samstag, den 05.09.20, findet mit den Mitteldeutschen Nachwuchsmeisterschaften im Triathlon in Cottbus nun doch noch ein hochwertiger Wettkampf der mehr oder minder ausgefallenen Corona-Saison für unseren Nachwuchs statt. Deshalb haben sich neben Sportlern aus den drei Mitteldeutschen Bundesländern zusätzlich starker Nachwuchs aus Brandenburg und Mecklenburg-Vorpommern angesagt. Mit knapp 400 Teilnehmern über alle Strecken steht der Veranstalter unter Beachtung des einzuhaltenden Hygienekonzeptes vor einer großen Herausforderung, auch wenn ein solches Teilnehmerfeld sicherlich ein toller Erfolg für den Cottbuser Ausrichter ist. Als erstes starten die Sportler der Jugend A und älter über die Sprintdistanz. Hier sind neben Rico Bogen, die beiden in Potsdam am BSP trainierenden starken Jungs Justus Töpper und Jakob von Müller am Start. Komplettiert wird das Starterfeld durch die beiden Mädchen Emily Theiler und den Neuzugang am LSP in Leipzig Josefina Schmidt, die Beide jeweils bisher erst einen Start über diese Distanz absolviert haben. Über die Super-Sprintdistanz starten deutlich mehr sächsische Nachwuchssportler. Neben 7 LSP-Sportlern werden viele weitere Sportler aus den TSPs in Dresden und Chemnitz zu sehen sein. Diese „letzte“ Chance der noch laufenden Saison lassen sich verständlicherweise die wenigsten Sportler entgehen. Deshalb werden wir sicher sehr spannende Wettbewerbe zu sehen bekommen, auch wenn aufgrund der besonderen Hygienevorschriften (Intervallstart, Windschattenverbot, etc.) dieser Wettkampf ein besonderes Wertkampferlebnis sein wird. Unsere Sportler sind auf jeden Fall heiß endlich zeigen zu können, was in Ihnen steckt und was es trotz der schwierigen letzten Trainingsmonate an Fortschritten zu verzeichnen gibt.

Foto: Jackie Heiner