Breitensportlerin erfüllt sich den Traum von Roth

 

Am vergangenen Wochenende fand die 35. Ausgabe der Challenge Roth statt. Das fränkische Roth ist die Triathlonhauptstadt schlechthin. Die ganze Stadt war wieder im Ausnahmezustand und stellte einen überragenden und emotionsgeladenen Triathlon auf die Beine. Es war ein Triathlonfest der Superlative, bei dem es jedem einzelnen Athleten an nichts fehlte. Mit über 250000 motivierten Zuschauern an der Strecke, 7500 engagierten Helfern war dieses Ereignis etwas ganz Besonderes. Über 4000 Triathleten gingen an den Start für die Langdistanz (Ironmandistanz) von 3,8km schwimmen, 180km radfahren und 42,2km laufen. Daniela Schweizer-Theodor ging an den Start für ihre erste Langdistanz und finishte glücklich nach 12:54:12h. Für das Schwimmen benötigte sie 1:22:26h, das Radfahren absolvierte sie in 6:32:01h und den anschließenden Marathon beendete sie nach 4:52:10h. Für sie ging ein lang gehegter Traum in Erfüllung im Stadion von Roth einzulaufen. Ebenso ging Nico Künzel an den Start. Für ihn war es die 2. Langdistanz und er finishte in Roth mit seiner persönlichen Bestzeit von 11:00:54h. Seine Schwimmzeit betrug 1:29:52h, seine Radzeit 5:24:06 und den Marathon lief er in 3:59:19h. Unterstützt wurden beide Athleten, die für das Team Outfit im SV Sachsen 90 Werdau e.V. starteten, von ihren Teamkollegen an der Strecke oder beim Live Tracking über das Internet, von Partnern, Familien,Freunden und Kollegen. Im Rahmen der Challenge Roth fand am Freitag der Challenge Woman`s Lauf statt. Hier gingen Katja Beninca und Anne Engelhard auf die 5km Laufstrecke. Das Besondere an diesem Lauf war, das alle 1000 Läuferinnen im rosafarbenen Challengeshirt auf die Laufstrecke gingen. Anne und Katja absolvierten diesen Lauf erfolgreich.

DST