Sachsenmeisterschaft Olympisch beim 9. Koberbachtal-Triathlon

Das miserable Wetter machte es den Teilnehmern, des Olympischen Triathlons, nicht gerade leicht an den Start zu gehen. Die Organisatoren um Ronny Enke, hatten alles nur Denkbare getan um einen fairen Wettkampf zu sichern. Kurz bevor der Startschuss fiel, setzte der Regen ein, der es bei ca. 10 °C und viel Wind nicht gerade leicht machte, Gedanken an einen perfekten Wettkampf aufkommen zu lassen.  Die Zahl von 14 DNF-Athleten von 218 Gesamtstartern spricht schon eine deutliche Sprache über die Bedingungen.

Nachdem alle die Koberbachtalsperre nach dem Schwimmen verlassen hatten, ging es auf die 36 km Radstrecke rund um Blankenhain und Umgebung. Auf den langen Geraden kam zum kalten Regen immer wieder böiger Wind dazu. Sichtlich ausgekühlt freuten sie die meisten Sportler dann auf die Laufstrecke, zumal der Regen zum Glück etwas nachließ.

Die mit einigen knackigen Anstiegen gespickte Laufstrecke verlangte dann den Triathleten und ihren oft verkrampften Muskeln noch einmal alles ab. Wer hier ins Ziel kam, wird diesen Wettkampf wohl in die Kategorie „einer der schwersten“ einordnen. Dies kann man sich wohl auch mit Fug und Recht  ins Stammbuch schreiben.

Neben den Sachsenmeisterschaften gab es auch die Wettkämpfe der Regional- sowie Sachsenliga.

Wir gratulieren allen Siegern und Platzierten zu dieser herausragenden Leistung.

Ergebnisse  der  Sachsenmeisterschaft