Hauptausschuss 2018

In jedem Frühjahr findet der Hauptausschuss unseres Verbandes statt. Das Präsidium hatte fristgerecht eingeladen und Vertreter verschiedener Vereine waren der Einladung am 17.03.2018 nach Leipzig gefolgt.

Nach der Begrüßung sowie der Feststellung der ordnungsgemäßen Einberufung  und Beschlussfähigkeit erfolgte der Geschäftsbericht durch den Präsidenten Andreas Voigt. Neben den verschiedenen Themen, wie der erfolgreichen Durchführungen der Meisterschaften und der etwas missglückten Siegerehrung, ging es auch um die Entwicklung des Jugend- und Leistungssportes. Hier hob er hervor, dass gemeinsam mit den Trainingsstützpunkten in Chemnitz, Leipzig, Dresden und Riesa sowie dem Landesstützpunkt ein stabiles Konzept dafür erarbeitet werden muss. Dieses Konzept sollte kurzfristig die Entwicklung bis zur nächsten Olympiade 2020 sowie langfristig darüber hinausgehen. Die Arbeit der Geschäftsstelle, mit dem Ziel das Ehrenamt in unserem Verband zu entlasten, ist bereits auf einen erfolgversprechenden Stand und wird mit der Festeinstellung von Herrn Weber zum 01.04.2018, nach erfolgreicher Probezeit, weitergeführt.

Weiterhin wurde durch den Präsidenten ausgeführt, dass sich die Anti-Dopingarbeit deutlich verbessert hat und in diesem Jahr auch Geld für Dopingproben bei unseren Meisterschaften bereitgestellt wird.

Über stabile Finanzen, eine durch die Kassenprüfer bestätigten Kassenbericht 2017 sowie den Haushaltsplan 2018 wurde durch unsere Schatzmeisterin Claudia Samper berichtet.

Danach erfolgte die Entlastung des Präsidiums für das Jahr 2017 mit Geschäftsbericht und Kassenbericht sowie der Beschluss über den Haushaltsplan 2018. Alle Beschlüsse wurden durch die anwesenden Vereinsvertreter einstimmig gefasst.

Zum Abschluss gab es noch Informationen zum Datenschutzkonzept des Verbandes, News zu den geplanten Kooperationen mit verschiedenen Firmen zur Unterstützung des Verbandes und Informationen zu den Änderungen der Sport- und Veranstalterordnung der DTU 2018.