Mythos Ironman Hawaii – Erlebnisbericht von Manu Süß

Bereits zum zweiten Mal nach 2015 hatte ich mich für die Ironman Weltmeisterschaft auf Hawaii qualifiziert. Das Rennen auf Big Island, der größten Insel der Hawaii-Inselkette, sollte in diesem Jahr mein Saisonhöhepunkt werden. 1 Jahr lang habe ich mich auf dieses Rennen vorbereitet. Ich habe eine Fußverletzung auskuriert und ich habe einen schweren Radsturz überstanden. Meine Vorbereitungswettkämpfe liefen alle tadellos. Meine Halbdistanzbestzeit habe ich um 12min verbessert. Die Form war grandios! In der unmittelbaren Vorbereitungswoche vor meiner Abreise nach Hawaii hatte ich allerdings mit ganz anderen Problemen zu kämpfen. Mein geliebtes Rad wollte auf einmal nicht mehr mitspielen und signalisierte Verschleißerscheinungen. Zwischenzeitlich hieß es „Totalschrott“ und ein Neues besorgen. Leichter gesagt als getan bei meiner Minigröße und der Gewissheit, dass der Geldbeutel durch den Hawaiitrip eh schon ordentlich angeknaxt war. Schlaflose Nächte und viel zu viel Kopfstress für mich! Schlussendlich konnte das Radl repariert werden. Hier muss ich echt ruhiger werden, denn es ist im Endeffekt nur Material und die Maschine sitzt ja bekanntermaßen auf dem Rad.

Mehr unter : Erlebnisbericht_Hawaii2017_ManuelaSüß