Markus am Ende „super zufrieden“

Am vergangenen Samstag erreichten seine „Trainingskameraden“ bei der WM auf Hawaii herausragende Plätze: Patrick Lange, mit dem Markus seit einem Jahr befreundet ist, gewann nach sensationeller Laufleistung das wichtigste und schwierigste Rennen des Jahres, und auch Boris Stein und Nilsson kamen noch in die Top Ten.

„Das war für mich unwahrscheinlich motivierend“, sagte Markus Thomschke nach seinem eigenen Rennen am Sonntag, dem Ironman Louisville/Kentucky. Nach 8:21:05 h belegte er dort den 3. Platz, erreichte also das Podium dieses Qualifikationsrennens für die WM im nächsten Jahr. Der Lohn sind 1 280 Punkte im sogenannten Kona-Ranking, über das sich die 50 Besten von insgesamt mehr als 700 Profis auf der Welt für Hawaii qualifizieren müssen.

Herzlichen Glückwunsch !

Mehr unter

http://www.sz-online.de/nachrichten/markus-thomschke-geht-auf-wm-kurs-3798071.html

oder

https://www.facebook.com/Markus-Thomschke-237562422942945/