Knappenman 2017 – Sachsens Triahtlonhighlight Ende August

Der Dreiweiberner See war erneut am letzten Augustwochenende die Triathlonhochburg Sachsens. Mit insgesamt 777 Startern konnten die Veranstalter einen leichten Zuwachs gegenüber dem letzten Jahr verzeichnen.

Am  Samstag standen die Mittel-  und Langdistanz auf dem Programm. In diesem Rahmen wurden die Sächsischen Meisterschaften auf diesen Strecken ausgetragen. Mit dem Start, pünktlich um 7 Uhr, begann der längste Tag des Jahres, der für die letzten Finisher erst nach über 13 Stunden endete. Der Start der Mitteldistanz erfolgte um 11 Uhr und damit wurde es dann auch auf der Radstrecke bis etwa 15 Uhr lebhaft. Zu diesem Zeitpunkt verließen schließlich auch die letzten Radfahrer das gut organisierte Areal mit vielen Stimmungsnestern. Auf der Laufstrecke wurden dann die meisten Teilnehmer von ihren Angehörigen und den vielen Zuschauern angefeuert. Auch das Wetter spielte gut mit, wenngleich die langsam steigenden Temperaturen am Nachmittag den Sportlern alles abverlangten. Trotz manch dunkler Wolke hielt doch das Wetter bis zum letzten Zieleinlauf. Danach bracht ein kräftiges Gewitter über die Wettkampfstrecken herein.

Am Morgen waren davon nur noch ein paar Pfützen im Bereich der Wechselzone zu sehen. Dieser Wettkampftag war eine rasante Folge von Sprint-, Schüler- und Jugendtriathlon, der mit dem Olympischen Triathlon am Nachmittag seinen Abschluss fand. Neben vielen mitgereisten Eltern, Trainern und Betreuern waren auch aufgrund der guten Witterung viele Zuschauer gekommen.

Insgesamt  eine toporganisierte Veranstaltung beim schnellen Triathlon in der Lausitz, bei flachen Strecken und schöner Umgebung am Dreiweiberner See.

Gesamtsieger der Sachsenmeisterschaft Langdistanz wurde bei den Männern Markus Maeder vom TV Dresden vor Benjamin Fritze vom Team Fang das Gnu und Olaf Hänel von der SG Adelsberg. Schade, dass die einzige wertungsberechtige Starterin bei der Frauenkonkurrenz nicht ins Ziel kam und somit dieser Titel wieder für ein Jahr unbesetzt bleibt.

Auf der Mitteldistanz siegte bei den Frauen Manuela Süß vom TV Dresden vor Ivonne Most vom RSV Speiche Leipzig und Heike Dressel- Putz vom LATV Plauen. Bei den Herren ging der Sieg an Maximilian Breitkreuz, Leipziger TV vor Marc Werner, LVF Oberholz und Jan Gutscher, TSG Markleeberg.

 

Alle weiteren Ergebnisse unter https://baer-service.de/ergebnisse/KNA/2017/

Die Änderungen im Supercup nach diesen Wettkampf könnt Ihr hier einsehen:

Triathlon 2017 STV Super Cup Stand nach 9 von 13 Wettkämpfen