Drei DTU Deutsche Meisterschaften und die Triathlon-Bundesliga finden am 19./20. August statt

                                                                                                                                          
Grimma/Immenstadt/Zittau/Frankfurt am Main, 10. August 2017

Das Wochenende vom 19. bis 20. August wird ein ereignisreiches für Triathlondeutschland. Drei Deutsche Meisterschaften und die Rennen der 1. Bitburger 0,0% Triathlon-Bundesliga werden in diesen Tagen ausgetragen.

O-See Challenge mit DM Cross-Triathlon und XTERRA Germany

Im Naturpark Zittauer Gebirge findet am 19. August der 17. Internationale Cross-Triathlon statt, der zugleich als DTU Deutsche Meisterschaften im Cross-Triathlon der Elite, der Altersklassen und der Mannschaftswertung fungiert. 170 Athleten haben sich für diese Wertung eingeschrieben.

Zusätzlich zur Deutschen Meisterschaft findet im Rahmen der O-See Challenge auch ein Rennen der XTERRA Europa- und Weltserie statt, welches eine direkte Qualifikationsmöglichkeit zur XTERRA-Weltmeisterschaft auf Hawaii bietet und somit auch internationale Elitestarter anlockt.

Grimma als Gastgeber der DM Sprint-Distanz und der 1. Bitburger 0,0% Triathlon-Bundesliga

  1. Bitburger 0,0% Triathlon-Bundesliga

Fokus Finale: Top-Teams setzen in Grimma auf ihre Besten

Das sächsische Grimma ist am kommenden Sonntag (20. August) Gastgeber des vierten Rennens der 1. Bitburger 0,0% Triathlon-Bundesliga 2017. Drei Wochen vor dem großen Saisonfinale in Binz auf Rügen wollen sich die besten Triathlonteams Deutschlands eine möglichst gute Ausgangsposition sichern. Das EJOT Team TV Buschhütten reist bei den Damen und Herren als Tabellenführer ins Muldental.


Frankfurt am Main/Grimma, 15. August 2017. Die 1. Bitburger 0,0% Triathlon-Bundesliga biegt am kommenden Sonntag (20. August) auf die Zielgerade ihrer 22. Saison ein. Nach den Stationen Kraichgau, Münster und Tübingen kämpfen die Athletinnen und Athleten der 30 besten Triathlonteams Deutschlands in Runde vier im sächsischen Grimma um weitere Punkte für die DTU Deutsche Mannschaftsmeisterschaft 2017. Um 12:00 Uhr (Damen) und 14:10 Uhr (Herren) fallen an der Mulde die Startschüsse für die beiden Rennen über die Sprint-Distanz (750 Meter Schwimmen, 20 Kilometer Radfahren, 5 Kilometer Laufen).

 

Buschhütten will die Vorentscheidung

Nach dem Doppelsieg in Tübingen stehen die Damen und Herren vom EJOT Team TV Buschhütten erstmals in diesem Jahr gemeinsam an der Tabellenspitze. Insbesondere bei den Damen ist die Entscheidung um den Titel aber noch nicht gefallen. Nur drei bzw. vier Punkte trennen die Siegerländer vor den beiden noch ausstehenden Rennen vom Triathlon-Team TG Witten und dem Komet Team TV Lemgo. Emmie Charayron (FRA), Sophia Saller, Hanna Philippin und Theresa Baumgärtel sollen in Grimma die Führung ausbauen. Ihre Meisterschaftschancen wahren, wollen dagegen die Wittenerinnen Anja Knapp, Bianca Bogen, Zsofia Kovacs (HUN) und Nina Rosenbladt sowie Lemgo, das Emma Jeffcoat, Tamsyn Moana-Veale (beide AUS), Anabel Knoll und Lena Meißner gemeldet hat. Mit Ambitionen Richtung Tagessieg reisen Triathlon Potsdam (aktuell auf Platz 4) und das Schwalbe Team Krefelder KK (9.) an. Potsdam schickt das Erfolgsteam aus Tübingen um Siegerin Emma Jackson (AUS) und Europameisterin Laura Lindemann an den Start. Krefeld baut auf Gillian Backhouse (AUS), Cecilia Santamaria-Surroca (ESP), Sophie Fischer und Caroline Pohle. Am Tabellenende kämpfen auch in Grimma das SSF Bonn TEAM artegic (12.), PV-Triathlon Witten (13.) sowie die Damen vom TuS Neukölln Berlin (14.) um jeden Punkt.

 

Herren: Packender Dreikampf um Platz zwei

Nach drei Siegen steuern die Herren vom EJOT Team TV Buschhütten ihrer nächsten Meisterschaft entgegen. Justus Nieschlag, Lasse Lührs, Jonathan Zipf, Franz Löschke und der Franzose Aurelien Lebrun sollen in Grimma alles klar machen. Dahinter ist im Saisonverlauf ein spannender Dreikampf um die Plätze zwei und drei entbrannt, bei dem derzeit das KiologIQ Team Saar die Nase vorn hat. In der Besetzung Maximilian Schwetz, Ian Manthey, Peer Sönksen, Paul Weindl und Neuzugang Tim Hellwig wollen die Saarländer als Tabellenzweiter zum Finale nach Binz. Doch dicht dahinter – mit nur einem bzw. zwei Zählern Rückstand – lauern ROWE Triathlon und Triathlon Potsdam. Die Wormser vertrauen im vierten Saisonrennen auf ihre Nummer 1, den Franzosen Felix Duchampt, Ran Sagiv (ISR), Matevz Planko (SLO) sowie Linus Stimmel und Stefan Zachäus (LUX). Potsdam schickt mit Drew Box (AUS), Moritz Horn, Tim Siepmann, Lars Pfeifer und Philipp Wiewald ebenfalls ein starkes Quintett an den Start. Am Tabellenende hofft das Bike24 TriTeam Mitteldeutschland bei seinem Heimspiel auf einen perfekten Tag. Nur zwei Punkte trennen Paralympics-Champion Martin Schulz und seine Teamkollegen vom „rettenden Ufer“.

Livetiming und Leaderboard auf triathlonbundesliga.de

Wie schon bei den Rennen im Kraichgau, in Münster und Tübingen bietet triathlonbundesliga.de, das offizielle Internetportal der 1. Bitburger 0,0% Triathlon-Bundesliga, am Renntag ein Leaderboard sowie ein Livetiming mit aktuellen Infos von der Strecke an.

Updates der Bundesligarennen wird es via Facebook und Twitter und auf der offiziellen Webseite www.triathlonbundesliga.de geben.

 

 

Frodeno startet beim Kult-Triathlon im Allgäu

Der Superstar der Triathlon-Szene, Jan Frodeno, geht bei den DTU Deutschen Meisterschaften über die Mittel-Distanz in Immenstadt an den Start.  Der Olympiasieger von 2008 und zweifache Ironman-Weltmeister nutzt das Rennen als Vorbereitung auf die Ironman-Weltmeisterschaft im Oktober auf Hawaii. Es ist sein einziger Auftritt in Deutschland in diesem Jahr.

„Nachdem ich noch ein Rennen im August als letzten Test vor meiner Reise nach Hawaii machen wollte, sind wir schnell im Wettkampfkalender beim 20. August hängen geblieben. Der Renntermin liegt perfekt und die Anreise ist auch nicht so weit. Und wenn sich ein Rennen KULT nennt,  dann will man sich das auch mal live vor Ort ansehen. Ich bin sehr gespannt und freu‘ mich drauf!“ so Jan Frodeno.

Das beschauliche Bühl in Immenstadt soll zum Hexenkessel werden, die Organisatoren rechnen mit bis zu 20.000 Zuschauern, die am Schwimmkanal, dem Kalvarienberg und beim Zieleinlauf für beste Stimmung sorgen sollen.

Die DTU wird via Facebook und Twitter über das Rennen berichten.

Medienkontakt: Eva Werthmann, Tel.: 069-677 205 17 | 0160-989 39 054, E-Mail: werthmann@dtu-info.de