Toller Triathlonsport in Moritzburg

Superwetter und top Wettkampfbedingungen bildeten den idealen Rahmen für die 16. Auflage des Schlosstriathlons Moritzburg.

Samstag ging es mit der Langdistanz bereits in den frühen Morgenstunden los. Im Verlauf des Vormittags kamen dann die Triathleten auf der Mitteldistanz dazu.

Am zweiten Tage gingen dann am Vormittag die Sportler auf die Olympische Distanz, während der Nachmittag den Sprint- bzw. Jedermannstartern vorbehalten war.

Auf einigen Strecken konnten sächsische Triathleten mir Topleistungen aufwarten.

Dazu gehörten  zum Beispiel Theresa Rietzschel von der SG  Adelsberg,  die bei ihrem Sieg auf ihrer ersten Langdistanz auch gleich unter 10 Stunden blieb. Oder Sebastian Guhr vom OSSV Kamenz, der unter 4 Stunden als Sieger der Mitteldistanz in Ziel kam. Simone Bürli vom Ausdauertraining Dresden siegte bei den Frauen über die Olympische Distanz und  den Sieg bei den „Jedermännern“ erringt Pauline Neidel vom TV Dresden.

Diese Athleten seien hier stellvertretend für die vielen sächsischen Triathleten genannt, die mit sehr guten Leistungen aufwarteten.

Unser Glückwunsch geht an alle Sieger und Platzierten.

Weitere Ergebnisse  findet Ihr unter : https://schlosstriathlon.de/

Unser Verband war auf der Triathlonmesse auch mit einem Präsentationsstand vertreten. Am Sonntagnachmittag gab es dort noch unerwartet hohen Besuch. Bundesinnenminister Thomas de Maizière , Schirmherr des Schlosstriathlons Moritzburg, weilte für einige Minuten am Stand unseres Verbandes. Verbandspräsident Andreas Voigt sowie die Einsatzleiterin der Kampfrichter Winni Krause gaben ihm Auskunft über den Wettkampf sowie die Verbandsentwicklung. Kampfrichter André Giebler, an diesem Tage Starter auf der Sprintstrecke, gab ihm dann einige Informationen zu seinen Training und seiner Wettkampfausrüstung.