STV Sportler beim Saisonauftakt des DTU Jugend – CUP in Forst

Auch in diesem Jahr war der Heidesee Austragungsort der ersten Station des Deutschlandcups im Triathlon. Hier trafen sich die besten Jugendlichen Deutschlands um ihre zahlreichen Trainingsstunden nun endlich unter Beweis stellen zu können.
Außerdem gab es noch die Möglichkeit sich ein Ticket für die Junioren EM in Kitzbühel zu sichern.

Bereits am Samstag früh erfolgte die 5 Stündige Autofahrt in die kleine Stadt Forst in Baden Württenberg für unsere 15 Sportler zusammen mit Trainern, Betreuern und Eltern. Bei bestem Wetter in der schönen Unterkunft direkt in Forst angekommen, machte sich das Team auf den Weg zur Wettkampfstätte. So wurden zuerst die Rad- und Laufstrecke, sowie die Wechselzone besichtigt um optimal für den nächsten Tag vorbereitet zu sein. Der Abend wurde gemeinsam in der Pizzeria und einer abschließenden Wettkampfbesprechung abgeschlossen.

Um Punkt 9:40 stürzte sich die Jugend A in den 17° warmen See, mit 60 Startern das größte Feld an diesem Tag. Unsere guten Schwimmer konnten beim Schwimmen ihr Stärken leider nicht zeigen, Positionierten sich aber in der 2. Und 3. Radgruppe um anschließend die 4 Laufrunden (mit jeweils 1,25 km) in Angriff zu nehmen. Jonas Kliemann und Rico Bogen kamen nach guten Laufleistungen auf den Plätzen 15 und 16. Ins Ziel. Darauf folgten Lukas Mielack (Platz 34) und Johannes von Müller (Platz 39). Felix Günther erreichte bei seinem ersten DTU Rennen einen 55. Platz.
Jonathan Engisch konnte das Rennen aufgrund eines Plattens auf der Radstrecke leider nicht beenden

Als nächstes stand das Rennen der Juniorinnen an, die heute zusammen mit der weiblichen Jugend A starteten. Hierbei qualifizierten sich außerdem die ersten 4 Plätze für die JEM in Kitzbühel. Bianca Bogen stieg nach einem sehr guten  Schwimmen als 3. aus dem Wasser, absolvierte die Radstrecke mit einer gut zusammenarbeitenden Gruppe. Beim abschließenden Lauf galt nur eines, alles geben um unter den ersten vier ins Ziel zu kommen. Und bereits nach den ersten 2 Runden war klar, dass heute Biancas Tag war. Sie konnte eine Lücke zwischen ihren Verfolgerinnen reißen und lief als 3. Juniorin mit einem strahlen im Gesicht ins Ziel. Somit wird Bianca vom 16.-18. Juni Deutschland bei der JEM zusammen mit 5 anderen Sportlern vertreten.

Michelle Engisch die in der weiblichen Jugend B startete, hatte 400m Schwimmen im See zu bewältigen. In ihrer schwächsten Disziplin verließ sie als 28. das Wasser, dicht gefolgt von Emily Schröder, die heute ihren ersten deutschlandweiten Wettkampf hatte. Michelle konnte mit ein paar anderen Mädels die Lücke zu der 1. Radgruppe durch gute Arbeit auf dem Rad verringern und stieg auf Position 20 vom Rad um auf der anschließenden 2,5 km Laufstrecke ihre Stärke zu beweisen, somit lief sie als 11. Mädchen über die Ziellinie. Emily beendete ihr Rennen auf Platz 35.

Als letztes erfolgte der Start der männlichen Jugend B. Hier starten gleich 6 unserer jungen Sportler. Nach soliden Schwimmleistungen mussten auch Justus Töpper, Marlon Schuster, Fritz Bjartsch, Moritz Walter, Malte Kreibich und Pascal Jobst die 10 km lange Radstrecke bewältigen. Besonders Justus der aus dem Radsport kommt konnte hier sein Können beweisen und viele Plätze gut machen, und erreichte nach einem guten Lauf Platz 23. Auch die anderen lieferten gute Laufleistungen ab und erreichten Platz 32,34,39,41 und Platz 51.

Zufrieden und um Erfahrungen reifer freuen sich alle Sportler auf die anstehenden Wettkämpfe und den nächsten DTU Cup in Jena am 18. Juni.